CAPOEIRA

Capoeira zu trainieren und auszuüben führt zu einem ganz neuen Bewegungs- und Körpergefühl. Langfristig verbessern sich die Koordinationsfähigkeit, Reflexe, Balance, Kraft und Beweglichkeit. Über das rein körperliche Training hinaus gerät man aber auch in einen intensiven Kontakt mit der Sprache, Musik und Kultur Brasiliens.  

Die Geschichte

Der genaue Entstehungsort der Capoeira und die "Erfinder" sind nicht bekannt. Vermutlich befindet er sich aber irgendwo in Bahia, einem Bundesstaat an der Nordostküste Brasiliens. Bahia liegt zwischen Recife und Salvador in einer der vielen Zuckerrohrplantagen. Die Portugiesen bedienten sich der Arbeitskraft afrikanischer Sklaven, die vor allem aus Angola in Westafrika stammten. Diese Sklaven sprechen nicht die gleiche Sprache, da sie aus viele verschiedenen Stämmen kamen und unterschiedliche Religionen, Kulturen und Künste ausübten. Diese Bräuche brachten sie mit nach Brasilien. Aus dieser bunten Mischung entstand unter portugiesischem Einfluss eine neue Kultur, die Capoeira.